Previous:

Spurensuche in Leipziger Sammlungen: Gesprächsrunde zur Provenienzforschung in den Leipziger Museen und Bibliotheken, Online Roundtable, 13 April 2022, 4pm-5.30pm

Events and Conferences

Ob NS-Raubgut, sogenanntes „DDR-Unrecht“ oder koloniale Kontexte – die Frage der Herkunft ihrer Sammlungsbestände beschäftigt auch Leipziger Museen und Bibliotheken. Anlässlich des Tags der Provenienzforschung geben die Leipziger Institutionen in einer digitalen Gesprächsrunde Einblicke in die Praxis: Mit welchen Problemstellungen befassen sich die Forschenden, und zu welchen Umgangsformen und Lösungen finden sie dabei? Welchen Beitrag leistet die Provenienzforschung zur Sammlungsgeschichte der einzelnen Häuser? Wo überkreuzen sich die Herkunftsgeschichten einzelner Objekte oder ganzer Sammlungen auch institutionenübergreifend? Und wie lässt sich diese Forschung noch weiter vernetzen?

Teilnehmende Einrichtungen:

  • Deutsche Nationalbibliothek Leipzig (Dr Emily Löffler)
  • GRASSI Museum für Angewandte Kunst (Dr Thomas Rodi)
  • GRASSI Museum für Völkerkunde(Dr Friedrich von Bose)
  • Leipziger Städtische Bibliotheken (Korina Kilian)
  • Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig (Dr Heike Fricke)
  • Stadtgeschichtliches Museum Leipzig (Lina Frubrich)
  • Universitätsbibliothek Leipzig (Cordula Reuss)

Moderation: Prof. Dr. Jörg Deventer, Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Leipzig

Information und Kontakt

Treffpunkt: virtuell

Kosten: Eintritt frei

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Anmeldung: Per Klick auf den Anmeldebutton. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie ‒ rechtzeitig zum Veranstaltungstermin ‒ die Zugangsdaten zur virtuellen Veranstaltung und weitere Hinweise.

Kontakt: provenienz@dnb.de

Source:
https://www.leipziginfo.de/aktuelles/artikel/programm-der-leipziger-museen-archive-und-bibliotheken-zum-tag-der-provenienzforschung/

© website copyright Central Registry 2022