News:

Kunstmuseum Bern will schon 2015 Gurlitt-Werke zeigen - The Bern Kunstmuseum will exhibit Gurlitt works in 2015

1970
1945
Die Presse 19 January 2015
 

Ob das Museum die Bilder aus dem Nachlass des Sammlers Cornelius Gurlitt zeigen darf, ist fraglich. Denn Gurlitts Testament wird angefochten.

Das Kunstmuseum Bern plant, bereits 2015 Werke aus dem Nachlass des deutschen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt zu zeigen. Ob das klappt, ist offen. Zwar hat das Berner Haus die Erbschaft angenommen, doch zweifelt Gurlitts Cousine Uta Werner das Testament an. Eine Medienkonferenz zum Thema ist für März geplant. Ein Teil der Werke steht unter Raubkunst-Verdacht.

Zu den Höhepunkten des neuen Jahrs gehört die große Herbstausstellung über Henri de Toulouse-Lautrec. Sein Werk wird erstmals unter dem Aspekt der Fotografie beleuchtet. Zwar hat Toulouse-Lautrec nie fotografiert. Er ließ jedoch seine Modelle und sich selbst immer wieder von anderen fotografieren, und er besaß ein fotografisches Auge wie kaum ein anderer Künstler seiner Zeit. Das soll die Ausstellung ab 27. August verdeutlichen.

Ab 23. Oktober werden dem Berner Künstlerpaar Silvia Gertsch und Xerxes Ach mit der Ausstellung "Sinnesreize" die erste konzentrierte Doppelausstellung im Kunstmuseum Bern gewidmet. Beide Kunstschaffende beschäftigen sich immer wieder mit der sinnlichen Erkenntnis und der Flüchtigkeit des Lebens.

Insgesamt hat das Kunstmuseum im Vorjahr 110.646 Besucher angezogen, 6000 mehr als 2013.

http://diepresse.com/home/kultur/kunst/4642200/Kunstmuseum-Bern-will-schon-2015-GurlittWerke-zeigen
© website copyright Central Registry 2021